skaliert Fotolia_1228867_XS

Teilen Sie Ihren Smoothie!

Sind Sie ein Smoothie-Fan?

Mit Smoothies lässt sich der Nährstoffbedarf auf leichte, schnelle und sehr wohlschmeckende Weise decken. Die leckere Mischung aus Früchten, Gemüsen und grünen Blattsalaten strotzt vor essentiellen Aminosäuren, Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien und Antioxidantien.

Smoothies enthalten viele Ballaststoffe und auch jede Menge Chlorophyll, wenn Sie grüne Blattgemüse mit verarbeiten. Chlorophyll hat hervorragende Eigenschaften – es fördert die Wundheilung und wirkt gegen Giftstoffe im Körper, ist geruchsneutralisierend (Mundgeruch und Körpergeruch), reinigt den Darm und hilft gegen Entzündung. Durch das Zerkleinern in einem guten Mixer wird die Zellstruktur des Blattgrüns und der Früchte aufgebrochen, und die Nährstoffe werden für den Organismus besser zugänglich und besser verdaulich. Das Ergebnis ist eine vollwertige Mahlzeit und eine echte Nährstoffbombe. Wenn Sie noch etwas gutes Öl hinzufügen, werden die wertvollen Stoffe noch besser vom Organismus aufgenommen.

Smoothies auf’s Fertigfutter

Ich empfehle die zusätzliche Verfütterung von püriertem Obst und Gemüse auch Hundehaltern, die aus verschiedenen Gründen (noch) Fertigfutter füttern. Frische Nahrung liefert hervorragende Nährstoffe und Enzyme, die kein Fertigfutter erreichen kann. Peppen Sie das Fertigfutter mit Smoothies auf!*

Rezepte

Das Internet bietet eine Riesenauswahl an Rezeptvorschlägen. Hier zwei Beispielrezepte, die Mensch und Hund gleichermaßen gut tun. Natürlich können Sie diese beliebig nach eigenem Geschmack – oder dem Ihres Hundes – anpassen. Wenn Sie Rezepte ausprobieren, denken Sie daran, dass jeder Mensch und jedes Tier anders auf die Zutaten reagieren kann. Nicht alles wird von jedem gleich gut vertragen.

Besonders WICHTIG: Einige Nahrungsmittel wirken toxisch auf Hunde und Katzen (Details finden sie HIER). Bitte auf keinen Fall in den Smoothie mixen!

Gemüsebombe

  • 4 Karotten
  • 4 Stangen Sellerie
  • 1 Salatgurke
  • 1/2 rote Beete
  • Eine kleine Handvoll Petersilie
  • 1 TL bis 1 EL frischer Ingwer
  • 1 Schuß Rapsöl

Geben Sie alle Zutaten in den Mixer und pürieren Sie gut. Evtl. müssen Sie noch etwas Wasser hinzufügen.

Dieser Mix ist eine delikate Energiequelle. Wenn Sie es etwas schärfer mögen, fügen Sie etwas mehr Ingwer hinzu. Ingwer ist ein tolles Nahrungsmittel, das nicht nur Vitamin C, Enzyme, Kalium, Magnesium und Kupfer enthält, sondern auch antientzündlich, antibakteriell und als potentes Antioxidant wirkt. Ingwer ist auch ein bekanntes Mittel gegen Übelkeit. Er wirkt außerdem blutverdünnend, bei Migräne und Arthritisschmerzen.

Die meisten Hunde mögen Ingwer, aber dosieren Sie zunächst nur schwach. In der TCM wirkt der Ingwer stark erwärmend, wenn das für Ihr Tier kontraindiziert ist, lassen Sie ihn besser weg.

Energiekick

  • 1 Kohlrabi
  • 4 getrocknete Pflaumen
  • 1 Handvoll Mandeln
  • 1 Banane
  • 2 Handvoll grüner Salatmix (z.B. Spinat, Feldsalat)
  • Wasser
  • 1 Schuß Walnussöl

Im Mixer fein pürieren und frisch genießen!

Wenn möglich, sollten Sie Früchte und Salate in Bioqualität kaufen. Sie sind höher im Nährstoffanteil, Krebs bekämpfende Komponenten eingeschlossen, als die meisten konventionell angebauten Sorten. Außerdem schützen Sie die Umwelt und letztendlich sich selbst vor den gesundheitsschädlichen chemischen Keulen. Wählen Sie reifes Obst und Gemüse, der Jahreszeit entsprechend, und bevorzugen Sie frische Zutaten, idealerweise aus der Region.

Werden Sie kreativ und teilen Sie die super gesunden Smoothies mit Ihrem Hund!


* Eine Vielzahl von Tipps zur Verbesserung von Fertigfutter entnehmen Sie der Beute-Konzept Broschüre ‚Eine gute Mahlzeit daraus machen‘, die Sie gerne kostenlos hier herunterladen können.

 

 

 

Posted in Ernährung and tagged , , , , , , , , , .