shutterstock_101949163

Die 5 Erfolgsfaktoren einer Ausschlussdiät

Immer mehr Hunde und Katzen reagieren empfindlich auf bestimmte Nahrungsmittelbestandteile oder Zusätze von kommerziellem Hundefutter. Wenn sich Störungen im Gastrointestinaltrakt oder Symptome an Haut und Fell wie z.B. Juckreiz oder Absonderungen aus den Ohren zeigen, besteht meist der Verdacht einer Futtermittelallergie oder -unverträglichkeit. Oft ist das Problem einer Unverträglichkeit schon dadurch gelöst, dass das Tier auf frisches Futter (BARF-Nahrung) umgestellt wird, denn vielleicht verträgt […]

Mehr...
Getreide nein

Die unsichtbaren Killer: Mykotoxine

Mykotoxine sind sekundäre Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen, die in Lebens- und Futtermitteln vorkommen können. Mykotoxine können bei Mensch und Tier bereits in geringsten Konzentrationen akute oder chronisch toxische Wirkungen zeigen. Laut Schätzungen der UN Food and Agriculture Organization (FAO)  sind 25% der weltweiten Getreidemengen, und der daraus hergestellten Grundnahrungsmittel, mit Mykotoxinen belastet! „Mykotoxikosen, die Bezeichnung für durch Mykotoxine […]

Mehr...
Dog Digestive System - Canis Lupus Familiaris Anatomy - isolated

Der Magendrehung natürlich vorbeugen

Wussten Sie, dass Hunde, die Fertigfutter bekommen, häufiger Magendrehungen (torsio ventriculi) erleiden als Hunde, die gekochtes oder rohes Futter bekommen? Wenn Sie Ihr Tier frisch füttern, tun Sie also bereits eine ganze Menge zur Vorbeugung. Hier noch weitere, ganz natürliche, vorbeugende Maßnahmen und Tipps, damit es nicht zu dieser lebensbedrohlichen Notfallsituation kommt. Was ist Magendrehung? Bei […]

Mehr...
Verbot Grüner Tee

Grüner Tee – Vorsicht!

Gut gemeint, aber schädlich? Es liegt in der Natur der Hunde als Karnivor und Aasfresser, dass sie schnell mal etwas von Wegesrand aufnehmen, was nicht gerade frisch und appetitlich ist. Das führt manchmal zu einer natürlichen Reinigung (=Durchfall), unangenehmer Weise oft mitten in der Nacht, denn der Körper will loswerden, was Beschwerden macht. Man könnte nun […]

Mehr...
skaliert Fotolia_48664141_S - Copy

Die „Seuche“ Übergewicht Teil 3 – Das Wunderfutter

Wie bereits in den vorhergehenden Blogs zu Übergewicht erläutert, ist Fettleibigkeit heute das häufigste Gesundheitsproblem bei Haustieren. Auf der Suche nach neuen Ansätzen zur Gewichtskontrolle (und selbstverständlich geht es um Ansätze, die sich vermarkten lassen), haben einige Futterhersteller sich mit den Auswirkungen des Streckens von Kalorien beschäftigt. Ein Beispiel ist die Erhöhung des Anteils von […]

Mehr...
skaliert Fotolia_44962590_S

Die „Seuche“ Übergewicht Teil 1

Betrachtet man verschiedene Statistiken zum Thema Übergewicht (Adipositas) bei Haustieren,  kann man von einer erschreckenden Größenordnung von ca.  50% ausgehen*, mit stark steigender Tendenz. Übergewicht ist verbunden mit vielen gesundheitlichen Problemen, die die Lebensqualität und die Lebenslänge Ihres Tieres verrringern, wie z.B. Diabetes, andere endokrine (= auf das Hormonsystem bezogene) Erkrankungen und Stoffwechselprobleme, Arthritis etc. […]

Mehr...