Dog Digestive System - Canis Lupus Familiaris Anatomy - isolated

Neue Studie zum Darmmikrobiom roh gefütterter Hunde

Tolle Ergebnisse – nicht wirklich überraschend, aber endlich ein wissenschaftlicher Beweis:
Eine aktuelle Studie vom Februar 2017 hat die Unterschiede des Darmmikrobioms von Hunden, die roh gefüttert wurden und solchen, die mit kommerziellem Industriefutter (Fertigfutter) gefüttert wurden, untersucht.

8 Hunde wurden 2 Gruppen aufgeteilt, 2 Wochen lang wurden vier von ihnen roh gefüttert (Fleisch mit Gemüse) und vier bekamen Fertigfutter. Die Fütterung der beiden Gruppen wurde anschließend für weitere 2 Wochen getauscht – die roh gefütterte Gruppe bekam Fertigfutter, die Fertigfutter-Gruppe wurde roh gefüttert.
Kotproben wurden am Beginn der Studie genommen, am 14. Tag der Studie (bevor die Fütterung getauscht wurde) und am letzten Tag der Studie. Die mikrobielle Zusammensetzung der Proben wurde untersucht hinsichtlich der vorhandenen Bakterienarten und –mengen.

Die Schlussfolgerung:
"the administration of MD [raw based] diet promoted a more balanced growth of bacterial communities and a positive change in the readouts of healthy gut functions in comparison to RD [extruded] diet." Die Fütterung von rohem Futter förderte ein ausgeglichenes Wachstum von bakteriellen Gemeinschaften und eine positive Veränderung gesunder Darmfunktionen in Vergleich zu Fertigfutter-Fütterung.
Mit anderen Worten hatten die Hunde, die roh gefüttert wurden, eine signifikant höhere Vielfalt und Anzahl guter Darmbakterien, z.B. Lactobacillus. Das Vorkommen von Milchsäurebakterien wie Lactobazillus ist Grundlage und Beweis eines gesunden, gut funktionierenden Darms!

Es wurde ebenfalls festgestellt, dass das wesentlich geringere Kotvolumen bei roh gefütterten Hunden auf eine hohe Verdaulichkeit hinweist. Hundehalter, die ihren Hund roh füttern, kennen diesen Effekt.

Die Studie stellt fest, dass die Fütterung von hochverdaulichen Bestandteilen - frisches Fleisch kombiniert mit fermentierbaren Substraten (pflanzlich) - eine ausgewogenes Wachstum von Bakteriengemeinschaften fördert und eine positive Veränderungen zu gesunden Darmfunktionen.

Die Anzahl von Studien an roh gefütterten Hunden ist nach wie vor leider gering, aber aufgrund der Tatsache, dass sich immer mehr Hundehalter für die artgerechte rohe Fütterung interessieren, scheint die Dinge in Schwung zu bringen. Ich halte Sie auf dem Laufenden!

Sandri, M., Dal Monego, S., Conte, G., Sgorlon, S., & Stefanon, B. (2016). Raw meat based diet influences faecal microbiome and end products of fermentation in healthy dogs. BMC Veterinary Research, 13, 65. http://doi.org/10.1186/s12917-017-0981-z

Posted in Ernährung and tagged , , .